Aktuelle Kurzmitteilungen

  • Am 19. März findet die Informationsveranstaltung zum Wahlpflichtunterricht für die 7. Klassen um 18 Uhr in der Aula statt.
  • Den Wahlbogen für das Wahlpflichtfach der Mittelstufe finden Sie unter Downloads oder im Bereich Unterricht.
  • Bewerbungen für den kommenden Oberstufenjahrgang richten Sie bitte an oberstufe(at)ozd-luebeck.de. Fügen Sie der Bewerbung die beiden letzten Zeugnisse und den ausgefüllten Wahlbogen (Bereich Downloads) bei. Annahmeschluss für externe Bewerber ist der 24. April.

OzD als Zukunftsschule ausgezeichnet

OzD als Zukunftsschule ausgezeichnet„Mit gutem Beispiel voran: Lübecks Schulen sind top“ Das war die Schlagzeile der LN am 5. 6. 2013 Ausgezeichnet wurde auch die OzD als Zukunftsschule in der Stufe „Wir arbeiten im Netzwerk“ für die Ideenwerkstatt „Experiment des Monats“. Für zukunftsweisende Arbeit wurde die OzD vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft und vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen (IQSH) geehrt. 100 € Siegerprämie rundeten diese Ehrung ab.

Kä / 12. 5.13

Sommerkonzert 2013

Am 19 Juni findet um 19.00 Uhr in der Aula der OzD unser diesjähriges Sommerkonzert mit allen Musikgruppen der Oberschule zum Dom und einigen Special Guests statt.

Der Eintritt ist frei / um Spenden wird gebeten

DELE Prüfungen in Zusammenarbeit mit dem Instituto Cervantes an der OzD

 Am Samstag, den 25.05.2013, fanden an der OzD erstmalig vom Instituto Cervantes organisierte DELE Prüfungen statt. Die OzD ist – in Kooperation mit anderen Lübecker Schulen – seit diesem Jahr ein anerkanntes Prüfungszentrum. Die „Diplomas de Español como Lengua Extranjera“ (DELE) sind offizielle Zertifikate zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse, die das Instituto Cervantes seit 23 Jahren im Namen des spanischen Ministeriums für Erziehung und Wissenschaft vergibt. Die Niveaustufen der Prüfungen orientieren sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER). An der Prüfung nahmen Schüler aus verschiedenen Städten Schleswig-Holsteins teil.  

Rg / Gb

 

Fachtag in der Domschule mit der Klasse 9b

„Ich fand euch voll toll !“, “Das hat echt Spaß gemacht !“. Am Ende von unserem Fachtag am Dienstag dem 04.06. blickten wir in viele strahlende Kindergesichter.

Nach dem Abschluss von unserem Thema „Ernährung“ im Fach Biologie im Winter 2012, schlug Herr Andersen vor einen Fachtag zu dem gerade abgeschlossenen Thema in der benachbarten Grundschule, der Dom-Schule durchzuführen. Dabei sollten wir in zweier bis vierer Gruppen einmal selber die Rolle des Lehrers übernehmen und die Kinder zwischen der zweiten und vierten Klasse einen Tag lang zu dem Thema Ernährung unterrichten. Unsere Gruppen sollten feste Räume bekommen und die Grundschulklassen dann nach jeder Stunde von Raum zu Raum wandern und somit jede Stunde eine andere Rubrik zum Thema Ernährung kennen lernen. Der Vorschlag wurde nicht ganz ohne Sorgen angenommen:

„Das wird bestimmt voll anstrengend“, „Wie soll man das den Kleinen denn erklären ?“, hieß es.

Nach einigen Verzögerungen sollte der Fachtag nun noch vor den Sommerferien stattfinden. Wir bereiteten uns die Wochen vor dem Fachtag gründlich auf das Experiment „Für einen Tag Lehrer sein“ vor. Am 04. Juni war es dann endlich so weit. In der ersten Stunde bereiteten wir in der Dom-Schule unsere Räume vor und „unterrichteten“ anschließend in den folgenden vier Stunden. Die Kinder waren in der zweiten bis vierten Klasse.

Am Ende war das Ergebnis eindeutig. Alle, Grundschüler, Lehrer wie auch wir, hatten viel Spaß. Von allen Seiten gab es reichlich Lob und man dachte schon über weitere gemeinsame Projekte nach. Und vielleicht diente diese Erfahrung auch einigen von uns schon der (Nicht-)Wahl eines späteren Berufes.

 Jana Rosenfeld (9b) / An

Jungen und Mädchen der OzD eilen von Erfolg zu Erfolg

Die Mädchen der WII-Altersklasse (97-99) haben bei den Kreismeisterschaften den Titel geholt und mussten bei den Bezirksmeisterschaften in Bargteheide ohne ihre Toptorjägerin Birel antreten. Im ersten Spiel gegen ein Bargteheider Gymnasium mit Spielerinnen vom FFC Oldesloe trafen dafür Lena zweimal und Benita einmal zum souveränen 3:1 Erfolg. Damit war das Endspiel gesichert. Nun mussten die Mädchen gegen ein sehr starkes Team aus Kaltenkirchen antreten. Nach dem 1:0 wiederum durch Benita sahen wir lange Zeit wie die Sieger aus, doch dann fiel der Ausgleich und das Zittern begann. Sofort nach dem Schlusspfiff kam es nun zum Elfmeterschießen. Die fünf mutigsten Schützinnen meldeten sich und trafen dann auch in der Reihenfolge Luisa, Lena, Jana, Joana und Benita zum letztendlich verdienten 5:4. Damit ist die OzD nach 2 Jahren wieder bei den Landesmeisterschaften am 11.Juni in Flensburg vertreten.

 Die Jungen der WII-Altersklasse standen den Mädchen kaum nach. Ihre Vorrunde mit den Gegnern Johanneum, Prenski und Tremser Teich gewannen sie mit zwei Siegen und einem Unentschieden. Bei einer guten Mannschaftsleistung trafen Tom Marquardt dreimal, Toni Rohrbach zweimal und Kaan Laleli einmal.

Bei den Kreismeisterschaften gewannen die Jungs erst gegen die Trave Gemeinschaftsschule 3:1, um dann im Endspiel auch der Holstentor-Gemeinschaftsschule keine Chance zu lassen.

Insgesamt trat die Mannschaft bei ihrem zweiten Auftreten sogar noch stärker auf als in der Vorrunde. Die Torschützen dieses Mal Toni Rohrbach dreimal, Kaan Laleli zweimal und Tom Marquardt und Janne Mann je einmal. So geht es am Donnerstag, den 30. Mai zu den Bezirksmeisterschaften nach Norderstedt. Treffen ist um 7:00 Uhr am Bahnhof.

Ein herzlicher Glückwunsch an beide Teams.

I feel so relephant

Hinter diesem geheimnisvollen Titel verbirgt sich eine der Abschlussarbeiten des Kunstkurses des 13. Jahrgangs (Leitung: Frau Heins). Die Arbeiten entstanden in Anlehnung an Sigmar Polke und sind derzeit in der Kleinen Kunsthalle der OzD zu bewundern. Vielleicht sagt der Betrachter nach dem Rundgang durch die Ausstellung: „Irgendwas ist immer.“ Man suche das entsprechende Bild.

 

 

Kä / 29. 5. 13

 

Schülerinnen der OzD im Rathaus geehrt

Im vergangenen November sammelten Schülerinnen und Schüler der Obertertien ür die Kriegsgräberfürsorge. Für ihren Einsatz wurden die besten Sammlerinnen Mitte Mai im Rathaus von Stadtpräsidentin Schopenhauer und Senator a.D. Kaske geehrt. Die Oberschule zum Dom sammelte insgesamt 1 757 €. „Das Team Juliane Röttger und Lena Timmsen aus der OIIIb hatten mit 208,08 € den größten Betrag in der Sammelbox. Einen ausführlichen Artikel finden Sie bei hl-live unter www.hl-live.de/aktuell/textstart.php?id=84031 .

Kä/26.5.13