Notbetreuung

Liebe Eltern,

für Kinder deren Eltern unter die unten genannten Personengruppen fallen, bieten wir an Werktagen bis zum 19. April eine Notbetreuung von 8:00 Uhr - 13:00 Uhr an.

Bitte melden Sie sich bei Frau Schmidt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), wenn Sie unter die unten genannten Personengruppen fallen. Frau Schmidt informiert Sie direkt über das Verfahren der Notbetreuung und steht Ihnen auch in den Ferien als Kontaktperson zur Verfügung. Melden Sie sich bitte auch, wenn Sie noch gar nicht sicher sind, ob Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen. Somit sind Sie für den Fall eines kurzfristigen Betreuungsbedarfs informiert, wie die Abläufe sind und Ihre Kinder sind schon als Notfallbetreuungskinder erfasst.

Die Schulleitung, 20.03.2020

 

 

Stand 20.03.2020 11 Uhr :

Zu den kritischen Infrastrukturen zählen insbesondere folgende Bereiche:
• Energie - Strom, Gas, Kraftstoffversorgung etc.,
• Ernährung, Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel) - inkl. Zulieferung, Logistik,
• Finanzen - ggf. Bargeldversorgung, Sozialtransfers,
• Gesundheit - Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, ggf. Niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore
• Informationstechnik und Telekommunikation - insbesondere Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze,
• Medien und Kultur - Risiko- und Krisenkommunikation,
• Transport und Verkehr - Logistik für die KRITIS, ÖPNV,
• Wasser und Entsorgung,
• Staat und Verwaltung - Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Bundeswehr Justiz, Veterinärwesen, Küstenschutz sowie
• Lehrkräfte, Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen sowie ggf. Erzieherinnen und Erzieher.
Erforderlich ist, dass beide Elternteile in einem dieser Bereiche tätig oder alleinerziehend sind. Eine Ausnahmeregelung gilt für Beschäftigte im Bereich der medizinischen-pflegerischen Versorgung, bei denen es für die Inanspruchnahme einer Notbetreuung ausreicht, wenn beide Elternteile berufstätig sind und ein Elternteil des Kindes in einer Gesundheits- oder Pflegeinrichtung bzw. in einem ambulanten Pflegedienst tätig ist. Auf den einschlägigen Erlass des MSGJFS zuletzt vom 19. März 2020 wird verwiesen.