Aktuelle Kurzmitteilungen

  • Wir wünschen erholsame Herbstferien!
  • Der Informationsabend zur Skifahrt für die Eltern der 9.Klassen findet am Mittwoch, dem 8.November, um 19.00 Uhr in der Mensa statt.
  • Segel-AG: Der Kurs zum Jüngstenführerschein beginnt am Montag, den 30.10.2017, von 13.30 - 15.00! Nähere Infos unter Ganztag / AGs.
  • Am 30.11.2017 findet für die Klassen 5 - 7 von 16.00 - 19.15  Uhr eine Halloweenparty in der OzD statt!

Basketball im Rolli – Philosophieunterricht mal anders

Am vergangenen Freitagabend fanden sich ca. 20 Schülerinnen und Schüler des Philosophiekurses der 6. Klassen zu einem Basketballturnier der besonderen Art in der Willy-Brandt-Sporthalle in Schlutup ein. Die Besonderheit dieses sportlichen Wettkampfes war, dass er sitzend bzw. genauer gesagt im Rollstuhl ausgeübt wurde. Unter Anleitung von Uwe Lück, dem  Vorstandsvorsitzenden und Trainer des Rollstuhl-Sportclubs Hanse e. V. lernten die Kinder sowie Lehrer und einige der Eltern zunächst den Umgang mit dem Sportrolli, der um einiges robuster gebaut ist als ein normaler Rollstuhl. Dies ist auch notwendig, wie die Teilnehmenden bald merkten, denn beim Rollstuhlbasketball „kracht“ es oft gewaltig. Nachdem das Slalomfahren, Bremsen und Beschleunigen eintrainiert wurde, traten Schüler, Eltern, Lehrer und „echte“ Rollstuhlbasketballer gegeneinander an, wobei es sich bei den Mitgliedern des Sportclubs nur zu einem Teil um Menschen mit Körperbehinderung handelte. Denn neben Menschen mit körperlicher Behinderung dürfen auch Nichtbehinderte mitspielen. Sie werden von den Rollis zwar als „Fußgänger“ bezeichnet, sitzen im Spiel aber auch im Rollstuhl. Vor allem deshalb ist Rollstuhl-Basketball eine Sportart, die besonders dazu geeignet ist, das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern. Männer und Frauen können dabei gemeinsam in einer Mannschaft spielen. Die Regeln für den Rollstuhlbasketball sind an die des klassischen Basketballs angelehnt und nur in einigen Punkten an die Anforderungen des Rollstuhlgebrauchs angepasst.

Das Training brachte allen Beteiligten einen Riesenspaß, und ganz nebenbei bauten die Teilnehmenden ihre anfänglichen Hemmungen gegenüber den Rollstuhlfahrern ab und lernten, dass ein Leben im Rollstuhl zwar nicht einfach ist, aber auch keineswegs bedeutet „gefesselt“ zu sein. 

(Br)

Ich fand es toll zu sehen, wie gut die Rollstuhlfahrer Basketball spielen konnten. (Alexander, 6b)

Am Anfang hatte ich ein bisschen Angst davor, dass ich was Falsches zu den Rollstuhlfahrern sagen würde. Doch dann wusste ich schnell, wie ich damit umgehen sollte. Es war total lustig! (Jeanina, 6c)

Ich finde, es war interessant, mit den Behinderten und Nichtbehinderten Basketball zu spielen. Außerdem war es cool, dass wir alle so gut als Team zusammen gearbeitet haben. (Sophie, 6c)

 

Von Tütenrodlern und Skihasen - die Skifahrt der OzD 2014

„Ein voller Erfolg!“, so lautet das gemeinsame Urteil von Schülern und Lehrern, welche die traditionelle Skifahrt der OzD nach Saalbach miterleben durften. Inzwischen zum 63. Mal reisten abenteuerlustige Wintersportfreunde zur Schönleitenhütte, um ihre Künste auf den Skiern entweder zu verbessern oder zum ersten Mal auszuprobieren. Die Bedingungen für dieses zentrale Anliegen waren nahezu optimal: Sonnenschein, leichter Neuschnee, motivierte Schüler und engagierte Skilehrer sorgten dafür, dass am Ende sogar Schüler, die bis dahin nur mit Tütenrodeln glänzen konnten, am Ende heil und sicher die Abfahrt bis ins Tal (mehr oder weniger kleine Verletzungen eingeschlossen) meisterten. Stolz und Freude hierüber bekundeten auch die betreuenden Lehrkräfte (Andersen, Eis, Piel, Rother, Thielke), die aber vor allem das hehre Ziel eine „Gemeinschaft“ unter den neunten Klassen zu schaffen, erfüllt sehen. Weitere Eindrücke zur Skifahrt 2014 werden dann auch im nächsten OzDer zu lesen sein.

Pi

Heiße Debatten und viel Spaß in Dänemark

Vom 12. bis zum 17. November fuhren fünf Schülerinnen und Schüler der Klassen E1 bis 13 nach Espergærde, Dänemark, um an der dortigen Model United Nations Conference (EGMUN) teilzunehmen.
In den von Schülern aus ganz Europa nachgestellten Councils, Commissions und Committees der Vereinten Nationen vertraten sie den Iran und konnten die meist umstrittenen Positionen durchaus erfolgreich verteidigen. In englischer Sprache wurde so oft mehrere Stunden lang über das iranische Atomprogramm, Frauenrechte oder Cyberkrieg diskutiert. Die Schüler der OzD-Delegation wurden für ihren Einsatz schließlich mit drei Auszeichnungen zum “Distinguished Delegate” und einer Ernennung zum “Best Firsttimer” in ihren Foren geehrt.

 Doch auch der Spaß kam bei der ganzen Sache nicht zu kurz! An langen Abenden nahm man gemeinsam mit den neuen Bekannten aus Schweden, Schottland, Estland, Italien und der Türkei an den (berüchtigten) MUN-Partys teil oder ließ den anstrengenden Tag in einer Bar ausklingen.

Frederik Schwartz (13n)

 

MIT- die Kooperation mit der Elite-Uni wird weitergeführt

In diesem Jahr heißen wir erneut eine Studentin aus Boston herzlich Willkommen. Melodi Anahtar gastiert für drei Wochen an der OzD und wird, wie ihre Vorgängerinnen in den letzten Jahren, Biologieunterricht in den Klassenstufen 7-13 erteilen. Im Rahmen des MISTI-Programms des Massachusetts Institute of Technology absolviert Melodi eine Art Praktikum im Ausland, in dem sie vor allem ihre Begeisterung für Wissenschaft, aber ebenso ihre Forschungsfelder (Melodi hat besondere Erfahrungen in den Bereichen neurosciences und cancer research) nach außen trägt. Unsere Schülerinnen und Schüler bekommen im Gegenzug die Möglichkeit, Naturwissenschaften einmal von einer anderen Seite kennenzulernen: Austausch und Diskussion über fachliche Inhalte auf Englisch, Erfahrungsberichte aus dem Labor von Studenten, die nur wenig älter sind als sie selbst sowie Informationen zum Studium im Ausland – über allem die Leidenschaft für naturwissenschaftliche Fragestellungen.

Untergebracht ist Melodi bei Familie Sell mit Henrik als „Gastbruder“, denen an dieser Stelle ein besonderer Dank gilt.

Melodi selbst sagt spontan nach ihrem ersten Schultag:

“Hello, my name is Melodi. I am in my second year of school at MIT, where I am studying bioengineering. This is my first time in Germany, so I look forward to meeting all of the students here and getting to know the country!”

Klassenzimmer auf Sendung

Am Freitag, dem 22.11.2013, konnte die 9b nun endlich ihre selbst geschriebenen und produzierten englischsprachigen Hörspiele unter dem Arbeitstitel Environmental Crime Stories in einer Live Sendung aus der Oberschule zum Dom zusammen mit dem Offenen Kanal Lübeck der Öffentlichkeit präsentieren. Die Spannung war Sekunden vor Sendungsbeginn an ihrem Höhepunkt, als Erza Kurteshi das Programm mit einer gekonnten Moderation eröffnete. Weitere Schüler, die live moderierten waren Marc Tietz, Luisa Kessal, Inga Galstian, Melissa Bücking und zum Abschluss Merle Hartwig. Für die Technik verantwortlich waren Mayte Förster und Albert Biedermann. Alle anderen Schüler der 9b konnten in den Hörspielen in unterschiedlichsten Rollen vom skrupellosen Tierquäler bis zu mutigen Jugenddetektiven bewundert werden. Mit der anschließenden gemeinsamen Übernachtung in der Schule fand das Hörspielprojekt seinen Abschluss.

An

Foto: P. Schülermann

 

 

 

Wir wünschen Ihnen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2014 !

Auf folgende Termine möchten wir an dieser Stelle noch einmal hinweisen:

- Informationsveranstaltung für zukünftige Sextanerinnen und Sextaner: Freitag, den 14. Februar von 15.30 h bis 18.30 h

- Informationsveranstaltung "Französisch als erste Fremdsprache": Montag, den 17. Februar von 17.30 h bis 19.00 h

- Elternsprechtag: Freitag, den 21 Februar von 15.00 h bis 18.00 h (nähere Informationen erhalten Sie über die Schülerinnen und Schüler)

 

Instituto Cervantes DELE-Prüfung

Am vergangenen Samstag haben vier unserer Schüler an der international anerkannten Instituto Cervantes DELE Sprachzertifikatsprüfung teilgenommen.

Diese fand in diesem Durchlauf am Johanneum statt, welches zusammen mit der Ernestinenschule und der OzD ein Prüfungszentrum in Lübeck darstellt.

Die nächste Prüfung findet am Samstag, den 24.05.2014 statt. Interessierte Schüler können sich gerne an die Spanisch Fachschaft wenden oder in der DELE AG (mittwochs 14.20-15 Uhr, Raum 4) vorbeischauen.                   24.11.2013 (Rg)