Präventionsprogramm

 

1. Prävention gegen den Missbrauch digitaler Medien

 

 

In Klasse 5 werden die Schülerinnen und Schüler der OzD von geschulten Medienlotsen zu den Themen Messenger-Dienste, Foto/Video und Gaming geschult. Die Medienlotsen stehen allen Schülerinnen und Schülern ab Klasse 5 zur Beratung zur Verfügung. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 durchlaufen in der 3. Vorhabenwoche (etwa im Juni) Schulungen zur Medienprävention, die in Kooperation durch den unabhängigen Landes-Datensschutz Schleswig Holstein, die Verbraucherschutzzentrale Schleswig-Holstein und die Polizei durchgeführt werden.

 

2. Regeln des Zusammenlebens – Mobbingprävention

Bei Bedarf oder auch präventiv werden Fachtage zum sozialen Miteinander in Klassen der Unter- und Mittelstufe durchgeführt. Sporadische oder immer wiederkehrende Konflikte in der Klassengemeinschaft können so von den Schülerinnen und Schülern thematisiert und unter Anleitung einer ausgebildeten Lehrkraft selbst behandelt werden. Es werden Verträge zwischen den Schülern und Schülerinnen geschlossen und die „Regeln des Zusammenlebens“ (nach Thomas Grüner, Konfliktkultur, Freiburger Modell) eingeübt. Um die Zusammenhänge neu überdenken zu können, ist es ggf. günstig, aus der gewohnten Schulstruktur herauszukommen.

 

3. Umgang mit sexueller Gewalt und Belästigung

Die 9. Klassen eines Jahrgangs nehmen an einem Projekttag teil, der von den Mitarbeiterinnen des Frauennotrufs Lübeck gestaltet und durchgeführt wird.

Ziel der Präventionsarbeit und des Projekttages ist die Vermeidung von (sexueller) Gewalt und die Förderung eines selbstbestimmten Verhaltens in Konfliktsituationen sowie  der Erwerb von Strategien für den Umgang mit Konflikten.

Inhalte des Projekttages sind z.B. die Auseinandersetzung mit geschlechtstypischen Rollenbildern, die Schulung von Fremd- und Selbstwahrnehmung und die Sensibilisierung für Formen sexueller Gewalt, deren Ursachen und Folgen.

Die OzD arbeitet in Klasse 8 im Rahmen des Sexualkundeunterrichts in Fach Biologie mit einer nahegelegenen Frauenarztpraxis zusammen. Die Prävention sexuell übertragbarer Krankheiten, Präventionsprojekte wie zum Beispiel „Mit Sicherheit verliebt“ und Aufklärungsarbeit zum Thema HIV und AIDS, sowie andere sexuell übertragbare Erkrankungen  ergänzen den Unterricht in der 9.Klasse.