Aktuelle Kurzmitteilungen

  • Ab Montag, den 14.01 kommt es voraussichtlich bis Anfang Juli wegen einer Sperrung des Mühlendamms zu einem erhöhtem Verkehrsaufkommen in den Straßen Musterbahn und Domkirchhof, also vor der OzD. Wir bitten um erhöhte Vorsicht, bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern über mögliche Gefahren!
  • Am 28.01 ist ein beweglicher Ferientag, am 29.01 findet eine schulinterne Lehrerfortbildung statt. An diesem Tag ist für die Schülerinnen und Schüler unterrichtsfrei.
  • Vom 3.12 bis voraussichtlich 18.01.2019 ist die Hauptturnhalle wg. der Heizungsreparatur gesperrt. Bitte Änderungen im Unterricht beachten. Die Leichtathletik-AG muss in dieser Zeit ausfallen.

Worte machen Recht

 

 

Täglich erleben alle in der Schulgemeinschaft Situationen, in denen Regeln missachtet, Grenzen überschritten werden. Das geschieht mal vorsätzlich, mal auch ganz „aus Versehen“ oder auch unbewusst.
Dabei kennen alle Mitglieder der Schulgemeinschaft Klassenregeln, Hausordnung oder vielleicht auch den Artikel 1 des Grundgesetzes- nur die Einhaltung dieser Vorgaben ist nicht immer einfach.
Woran liegt das? Sind die Regeln, die wir uns hier für die Schulgemeinschaft geben, doch nicht zielführend? Welche Regeln für das menschliche, respektvolle Miteinander sind notwendig?
Dieser Frage ist die Klasse 8d in der Vorhabenwoche nachgegangen.

 

 

Unterstützung leistete die Rechtsanwältin und angehende Notarin Frau Inger-Christina Wegener. Sie stellte den Schülerinnen und Schüler die Aufgabe, maximal fünf Regeln aufzustellen, nach denen es gelingen soll, mit vier bis fünf Personen eine Woche lang auf einer einsamen Insel zu überleben. Die Vorstellung der einzelnen Gruppenergebnisse zeigte, dass zum Teil völlig verschiedene Regelwerke aufgestellt wurden.

Diese mussten den juristischen Anmerkungen und Nachfragen von Frau Wegener standhalten: Gelten die Regeln immer? Gibt es Ausnahmen? Was spricht gegen die Regel?

Dieser direkte Austausch war intensiv und brachte alle immer wieder zu der Grundfrage: Bis wohin hat jede/ jeder das Recht, die eigene Persönlichkeit zu entfalten- ab wann gefährde/ begrenze ich die persönliche Freiheit meiner Mitmenschen?  Beispiele aus dem (Schul-)alltag zur Veranschaulichung fanden sich schnell finden. In dem intensiven Dialog mit Frau Wegener wurde auch deutlich, dass viele Regeln, die unser Zusammensein in der Schule erleichtern sollen, im Grundgesetz wiederzufinden sind. Das lag an dem Tag neben dem Bürgerlichen Gesetzbuch und dem Strafgesetzbuch auf dem Pult…

Frau Wegener hat neben ihrem Jurastudium auch Kunst studiert. Im Rahmen der Begabtenförderung bietet sie seit mehreren Jahren u.a. Enrichmentkurse zum Thema „UN Kinderrechte“ an.

 

Hd 10.07.2017